blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

Bananen Frühstücksmuffins

Bananen Frühstücksmuffins

IMG_3337.jpg
IMG_3341.jpg

Kennt ihr das? Ihr kauft einen riesigen Bund Bananen, den ihr gar nicht schnell genug aufbrauchen könnt und plötzlich habt ihr so braune Dinger in der Küche rumliegen, die nicht mehr so richtig appetitlich sind. Die müssen aber keinesfalls weggeworfen werden! Option 1: Schälen, dritteln und in Gefrierbeuteln einfrieren - die perfekte Smoothiezutat!

Option 2: Bananenbrot backen! Oder Bananenmuffins, wie in diesem Fall. Die könnt ihr sogar zum Frühstück essen, es sind nämlich nur gesunde Sachen drin (und ein bisschen Mehl, aber das schadet ja nicht und kann ebenso durch Vollkornmehl ersetzt werden). Für die "ungesündere" Variante einfach normales Mehl verwenden und die Datteln durch braunen Zucker ersetzen. Wir lieben es eine große Portion zu backen und diese dann einzufrieren - so hat man immer ein Frühstück oder eine kleine Leckerei zuhause, die nur noch aufgetaut werden muss. Die Muffins sind aber so lecker, dass sie wahrscheinlich gar nicht so lange halten und du ganz schnell wieder neue backen musst!

IMG_3342.jpg

Rezept für 12 Muffins

  • 3 sehr reife Bananen (können ruhig braun sein)
  • 1 - 1 1/2 EL Zimt
  • 1 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 100g Mandelbutter
  • 100g Datteln, entsteint*
  • 2 große Maracujas
  • 3 Eier
  • 1 große Prise Salz
  • Schale von 1 1/2 Bio Zitronen
  • 180g Mehl
  • 150g Walnüsse + ein paar extra
  • 1 1/2 TL Backpulver
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Bananen, Zimt, Vanille, Mandelbutter, entsteinte Datteln und das Innere der Maracujas in einer großen Schüssel fein pürieren
  3. Eier mit dem Handmixer in einer speraten Schüssel schaumig schlagen und anschließend mit Zitronenschale und Salz zum Rest dazugeben und gut weitermixen
  4. Mehl und Backpulver ebenfalls hinzugeben und gut verrühren
  5. Die Walnüsse grob hacken und unterheben
  6. Dein Teig in 12-16 Förmchen füllen (je nach Größe) und mit gehackten Walnüssen bestreuen. In den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten** goldbraun backen. Um festzustellen, ob die Muffins durch sind, kannst du auch mit einem Zahnstocher reinstechen - wenn er sauber wieder rauskommt sind die Muffins fertig!

*Die Datteln können auch durch 100g braunen Zucker ersetzt werden. In diesem Fall wird der Zucker aber erst im 3. Schritt hinzugegeben und mit den Eiern schaumig geschlagen.

**Du kannst aus dem kompletten Teig natürlich auch ein Bananenbrot backen - die Backzeit muss dann allerdings dementsprechend angepasst werden (ca. 40-45 Minuten) und das Brot sollte erst nach 25 Minuten mit den zusätzlichen Walnüssen bestreut werden.

IMG_3350.jpg
5 Tipps für gesunde Haut

5 Tipps für gesunde Haut

7 Tipps für einen besseren Schlaf

7 Tipps für einen besseren Schlaf