blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

 Wie Meditation während des Fastens helfen kann

Wie Meditation während des Fastens helfen kann

Die Zeit des Fastens, ob Du nun drei oder fünf Tage auf feste Nahrung verzichtest, wird meistens als unglaublich intensiv erlebt und wahrgenommen. Ich erinnere mich noch ganz genau an die Gefühle während meiner ersten Fastenerfahrung, obwohl diese schon viele Jahre her ist.

Während des Fastens werden wir durch den Verzicht auf feste Nahrung besonders sensibel und empfänglich für Einflüsse von außen. Es ist ein bisschen so, als würde sich unser Schutzpanzer ein wenig auflösen und alles dringt leichter in uns ein. Deshalb ist es in dieser Zeit von besonderer Wichtigkeit sich von schädlichen Einflüssen fernzuhalten. Das schwierige Gespräch mit der Freundin/dem Chef o.ä. sollte man besser auf die Zeit nach dem Cleanse legen. Dann sind wir gestärkt und können positiv und proaktiv in schwierige Situationen gehen. Während des Cleanse erlaubt uns diese Weichheit jedoch einen wunderbar ungetrübten Blick nach innen. Diese Zeit können wir nutzen um uns selbst ein wenig näher zu kommen. Viele Menschen, die regelmäßig meditieren, erleben während des Fastens viel tiefere und schönere Meditationen als sonst.

Mandala

Auch wenn du noch keine Erfahrung mit Meditation hast, kannst Du und solltest Du sogar während des Fastens damit beginnen und den Blick nach innen richten. Besonders gut eignen sich für einen ersten Einstieg Entspannungsmusik und ein Erwachsenen-Malbuch. Mache es Dir bequem, zünde eine Kerze an und trinke einen Kräutertee, während Du in aller Ruhe ein Bild oder ein Mandala ausmalst.

Meditation

Gerade in den ersten Tagen, wo manche mit niedrigem Blutdruck zu kämpfen haben, ist eine geführte Meditation im Liegen besonders schön. Dabei legst Du Dich an einen angenehmen Platz, an dem Du alle Zeit und allen Raum für Dich hast. Die sanfte Stimme und die schönen Klänge helfen Deinem Geist in einen Trance-Zustand zu kommen. Dabei ist es wichtig sich zu merken: Entspannung lernt man in einer besonderen Weise, je langsamer, desto schneller.

Solche Meditationen findest Du unter den Stichwörtern “geführte Meditation” oder “MBSR” oder “Tiefenentspannung” bei Youtube, Spotify usw.

Wenn Du gerne aufrecht sitzen magst, lade ich Dich ein auf einem Kissen am Boden Platz zu nehmen, die Augen zu schließen oder halb geöffnet zu lassen (dabei ruht der Blick etwa einen Meter vor dir am Boden) und zu beginnen Deinen Atem zu beobachten. Wichtig ist, dass Du wirklich aufrecht sitzt (damit Du genug Raum zum Atmen hast) und Dich mit jeder Einatmung in die Länge ziehst und mit jeder Ausatmung weiter fest auf dem Boden Platz nimmst. Zähle nun deine Atemzüge. Wenn Du bei zehn angekommen bist, beginne von vorne. Versuche Deinen Gedanken als interessierter Zuhörer zu lauschen ohne Dich mit ihnen zu identifizieren. Wenn Du vergessen hast, wo Du bist, beginne von vorne zu zählen ohne Dich dafür zu verurteilen. Es ist auch eine schöne Übung nebenbei in sich hinein zu lächeln und den eigenen Gedanken liebevoll zuzuhören.

Meditation

Meditaitonstechniken können Deine Fastenerfahrung vertiefen und viel schöner machen. So wird diese Zeit nicht nur für deinen Körper sondern auch für deine Seele besonders heilsam sein. Viele Menschen finden durch die Meditation ein Werkzeug, um auch sonst zufriedener und ausgeglichener durch ihren Alltag zu gehen. Die Fastenzeit ist somit der optimale Einstieg, wenn du schon länger Meditationstechniken in deinen Alltag integrieren wolltest.

Frühjahrsputz nach Marie-Kondo

Frühjahrsputz nach Marie-Kondo

Thema Fasten - 10 Fragen an die Bestsellerautorin und Expertin Anna Cavelius

Thema Fasten - 10 Fragen an die Bestsellerautorin und Expertin Anna Cavelius