blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

Thema Fasten - 10 Fragen an die Bestsellerautorin und Expertin Anna Cavelius

Thema Fasten - 10 Fragen an die Bestsellerautorin und Expertin Anna Cavelius

Anna Cavelius

Anna Cavelius

Fastenexpertin und Ratgeberautorin Anna Cavelius hat uns ein paar wichtige Fragen anlässlich der Fastenzeit beantwortet und ein paar nützliche Punkte zum Thema erläutert. Warum lohnt es sich zu fasten und sich mit den unterschiedlichen Typen und Methoden des Fastens auseinanderzusetzen - wir wollten mehr dazu erfahren.

Aber erst einmal kurz über unsere Expertin: Die freie Wissenschaftsjournalistin und Autorin ist seit 1995 erfolgreiche freiberufliche Journalistin und im Bereich Medizin und Lifestyle als Autorin, Lektorin, Ghostwriterin, Ratgeberin und Redakteurin tätig. Sie schrieb neben Intervallfasten unter anderem “Das Fastenbuch: Die besten Fastenkuren für jeden Typ” - es handelt von der Heilkraft und Wirkungsweise des Fastens und den unterschiedlichen Fastenmethoden.

10 Fragen an Anna Cavelius

  1. - Sie haben mehrere Bücher zu dem Thema „Fasten“ geschrieben, wie haben sie sich die Expertise angeeignet ?

    In meiner Familie wurde, seit ich denken kann, gefastet. Mein Großvater hat wahnsinnig gerne gut gegessen und einmal im Jahr ist er dann, wenn die Hosen um den Bund gezwickt haben, in ein Fastenhotel nach Oberstaufen gegangen und hat da zwei bis drei Wochen die F.X.Mayr-Kur gemacht mit Milch, Semmeln und Tee. Mein Mutter hat diese Tradition dann übernommen und variiert. Sie hat über viele Jahre hinweg im Frühjahr und im Herbst eine Woche Heilfasten in der Gruppe gemacht. Als ich noch zuhause gewohnt habe, haben wir dann auch mal hin und wieder gemeinsam gefastet. Später bin ich dann durch meine Zusammenarbeit mit Dr. Detlef Pape (Schlank im Schlaf-Methode), Dr. Ruediger Dahlke (Fasten)  und Prof. Bernhard Ludwig (10in2) auf das Intervallfasten gekommen. 

  2. - Fasten Sie selbst regelmäßig ?

    Ja, Intervallfasten ist eine sehr einfache Methode, die jeder umsetzen kann, auch mit Kindern und in einem stressigen Alltag. Ich bin mittlerweile Patchworkmama, selbstständig und bei mir ist jeden Tag ziemlich viel los. Da ist mehrtägiges Heilfasten kaum machbar. Aber fünfstündige Intervalle zwischen den Hauptmahlzeiten gehen immer. Ich mache am liebsten 16:8, also 16 Stunden nichts essen, dann mittags die erste Mahlzeit und abends nochmal gemeinsam etwas Leckeres genießen. 

  3. Weshalb ist es ratsam sich mit den unterschiedlichen Formen/Typen des Fastens auseinanderzusetzen ?

    Es ist eine Lebensweise, die dermaßen viele gesundheitliche Vorteile hat und so einfach umzusetzen ist, dass es sich für jeden lohnt, sich damit zu befassen. Und man kann tatsächlich über einen längeren Zeitraum überflüssige Pfunde loswerden und sein erreichtes Gewicht so auch halten. 

  4. - Ist es Zielabhängig welche Fastenform man für sich wählt ?

    Ja, weil es unglaublich viele Fastenformen mit unterschiedlichen Zielsetzungen gibt. Will man seinen Darm sanieren, einmal gründlich entgiften, langfristig abnehmen, begleitend zu einer ärztlichen Therapie etwas für sich tun?

  5. Wie kann ich für mich selbst bestimmen, welcher Fastentyp zu mir passt - gut in mein Leben integrierbar ist ? 

    Dazu sollte man sich wahrscheinlich wirklich etwas mit dem Thema befassen, weil es eben so viele Methoden gibt. Ich finde aber unbedingt wichtig, dass man es sich so leicht wie möglich machen sollte, sonst ist der Frust groß, wenn man nach 2 Tagen „Hungern“ hinschmeißt. Und man sollte sich darüber klar werden, was man erreichen will. 

  6. Wie hilft mir ihr Buch „Das Fastenbuch - 18 Kuren für alle Gelegenheiten" , den für mich geeigneten Fastentyp zu finden ? 

    Das Buch gibt einen Überblick über Fastenmethoden, die man gut in Eigenregie machen kann. Ein Fragenkatalog hilft dabei herauszufinden, welche Fastenform am ehesten zu einem passt.

  7. - Kann ich trotzdem die volle Leistung am Arbeitsplatz bringen während ich faste ?

    Ja, natürlich. Das geht sogar mit Heilfasten, wenn man den Fastenbeginn auf ein Wochenende legt. Ich tendiere hier aber dazu, eine Intervallfastenmethode zu empfehlen. Also entweder 5 Stunden zwischen drei Hauptmahlzeiten, 16:8 oder einen Tag essen, einen Tag fasten (10in2). Das ist alles noch einfacher und man hat nicht so das Gefühl, auf wahnsinnig viel verzichten zu müssen.

  8. - Gibt es Situationen in denen es weniger ratsam ist zu fasten ? 

    Ja, bei bestimmten Erkrankungen sollte man unbedingt Rücksprache mit dem Arzt halten. Bei allen zehrenden Erkrankungen beispielsweise ist Fasten nicht zu empfehlen: Krebs in einem späten Krankheitsstadium (vorher kann zeitweises Fasten sogar hilfreich sein, eine Chemotherapie besser zu vertragen), Tuberkulose, eine Überfunktion der Schilddrüse oder ausgeprägten Gefäßschäden beispielsweise. Bei grippalen Infekten hingegen mit Fieber fasten die meisten Kranken freiwillig, das hat die Natur gut eingerichtet. Das Immunsystem kann dann mit voller Kraft arbeiten und wird nicht durch Verdauungsarbeit geschwächt. Natürlich sollte man auch bei einer Essstörung wie Magersucht oder Bulimie nicht fasten. Auch Schwangere und stillende Mamas sollten vom Fasten erstmal die Finger lassen. Wer gerade eine schwere Krankheit überstanden hat, sollte auch nicht fasten. Bei gleichzeitiger Medikamenteinnahme sollte auch der Arzt zu rate gezogen werden. Wer sich unsicher ist, sollte sich am besten an einen Ernährungsmediziner wenden, die sind am kompetentesten in diesen Fragen.

  9. - Kann ich mir die Fastenzeit erleichtern ? 

    Bei bestimmten Methoden wie Heilfasten ist eine Gruppe oft empfehlenswert, weil man sich gegenseitig unterstützt oder sogar der Besuch einer Fastenklinik (z. B. Buchinger). Ansonsten: alle Fastenkuren, bei denen man etwas zu sich nehmen kann, zum Beispiel bestimmte Säfte oder Tees, Suppen oder mit ayurvedischen Mahlzeiten, - und, ich wiederhole mich, in Intervallen fasten.

  10. - Welche Literatur würden Sie einem Fastenanfänger besonders empfehlen? 

    Alle Bücher von Dr. Ruediger Dahlke zum Thema, das neue Buch von Prof. Michalsen (Mit Ernährung heilen) und natürlich gerne meine beiden Bücher.

Literatur von Anna Cavelius:

  • Intervallfasten - Mit stundenweisen Essenspausen nachhaltig schlank

  • Das Fastenbuch: Die besten Fastenkuren für jeden Typ (18 Kuren für jede Gelegenheit)

Literatur von Professor Dr. Michalsen :

  • Mit Ernährung heilen

Literatur von Dr. Ruediger Dahlke:

  • Bewusst fasten: ein achtsamer Wegweiser zu neuen Erfahrungen

  • Kurzzeitfasten: Mit Esspause gesünder, länger und schlanker leben

  • Das große Buch vom Fasten

    Außerdem schrieb Dr. Ruediger Dahlke noch zahlreiche andere Bücher rund um Fasten, Gesundheit und Ernährung

Habt ihr euch auch schonmal gefragt welcher Fastentyp der richtige für euch ist ?

Was habt ihr für Erfahrungen beim fasten gemacht ?

 Wie Meditation während des Fastens helfen kann

Wie Meditation während des Fastens helfen kann

Achtsamkeit durch Fasten in die Ernährung integrieren

Achtsamkeit durch Fasten in die Ernährung integrieren