blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

5 Foods für eine gute Verdauung

5 Foods für eine gute Verdauung

Gerade nach dem Jahreswechsel, wo die Motivation noch hoch ist, dieses Jahr wirklich einmal alles anders zu machen, kämpfen viele Menschen mit ihrer Verdauung. Das hängt zum einen mit dem erhöhten Alkohol-, Fett- und Zuckerkonsum während der Feiertage zusammen, aber auch mit der verminderten Bewegung, wenn es draußen kalt und nass ist. Alles keine guten Voraussetzungen, damit es mit der Verdauung klappt. Leider bedeutet eine stockende Verdauung nicht nur ein ungutes Gefühl im Bauch, sondern kann unseren Körper tatsächlich vergiften. Wenn einer unserer Hauptausscheidungswege nicht mehr richtig funktioniert, werden die eigentlich zum Abtransport gedachten Stoffe von der Darmwand wieder resorbiert und gelangen zurück in den Körper. Daher ist eine gesunde Verdauung (Klartext: mindestens einmal am Tag!) nicht nur für unser Wohlbefinden, sondern vor allem für die Gesundheit unseres gesamten Organismus besonders wichtig. 

 Aber was können wir tun, wenn es mit der Nr. 2 auf dem Klo nicht so richtig klappen mag? 


 1.   WASSER

 Klingt banal, ist es aber wirklich nicht. Viele Menschen meinen, dass man das Wasser vor allem für den Urin braucht. Aber ganz entscheidend für die Verdauung ist genug Wasser. Wenn der Körper dehydriert, dann holt er sich das Wasser aus dem Darm! Daher: direkt nach dem Aufstehen einen halben Liter warmes Wasser trinken und über den Tag verteilt so viel Wasser, dass man auf mindestens 2,5 Liter kommt. Du wirst sehen, das allein macht einen riesigen Unterschied. 

rawpixel-973120-unsplash.jpg

 

2. BITTERSTOFFE

 Für unsere Verdauung sind Bitterstoffe extrem wichtig. Leider kommen sie in unserer heutigen Ernährung kaum noch vor. Wir kennen süß, salzig, sauer, umami - aber bitter? Beim Verbraucher kommt dieser Geschmack, der noch vor 50 Jahren allgegenwärtig war, nicht gut an. Deshalb werden Bitterstoffe konsequent weggezüchtet, sodass Chicoree, Rucola und Endiviensalat heute fast mild sind. Leider braucht unser Körper diese Stoffe um Nährstoffe aufzunehmen und die Verdauung anzukurbeln. Deshalb sollten wir verstärkt darauf achten bittere Nahrungsmittel zu uns zu nehmen - ob das ein bitterer Tee vor dem Essen, eine bittere Kräutermischung aus der Apotheke oder ein Smoothie mit Wildkräutern vom Markt ist. 

 

3. MILCHSÄUREBAKTERIEN

 Die Gesundheit unseres Darms hängt maßgeblich von den in ihm wohnenden Bakterien ab. Wusstest Du, dass wir aus weit mehr Bakterien bestehen, als aus Körperzellen? Sind diese Bakterienkulturen aus dem Gleichgewicht geraten (Hallo Alkohol und Zucker!), wird es mit der Verdauung schwierig und Nährstoffe können nicht mehr aufgenommen werden. Daher sollte man verstärkt auf probiotische Nahrungsmittel achten wie Sauerkraut, Kimchi, Kombucha, Kefir usw. Ansonsten schadet eine Tablette Milchsäurebakterien am Morgen auch nicht, um ein Gleichgewicht wieder herzustellen. 

 

4. BALLASTSTOFFE

 Dieses Wort! Ballast-stoffe - darin steckt schon alles, was diese Stoffe wirklich sind, nämlich Ballast für unseren Körper. In diesem Fall aber gar nicht negativ gemeint. Für die Ausscheidung brauchen wir diese unverdaulichen Stoffe, denn an sie kann der Körper Ausscheidungsprodukte binden. Und davon braucht man eine ganze Menge, in der heutigen Zeit essen die meisten Menschen davon viel zu wenig. Vorwiegend kommen diese in pflanzlichen Lebensmitteln vor, also in Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten. Für eine optimale Verdauung lohnt es sich einmal Flohsamenschalen (gibt’s im Reformhaus) auszuprobieren. Einfach mit ein bisschen Saft verrühren, entfalten sie im Darm ihre magischen Kräfte. 

oldskool-photography-128426-unsplash.jpg

 

Vitamin D im Winter

Vitamin D im Winter

Gesünder essen auf dem Weihnachtsmarkt

Gesünder essen auf dem Weihnachtsmarkt