blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

Die Zuckerfrei Challenge mit Hannah Frey + Schoko-Erdnuss Nice Cream

Die Zuckerfrei Challenge mit Hannah Frey + Schoko-Erdnuss Nice Cream

Hannah Frey bloggt auf Projekt: Gesund leben über Clean Eating, Fitness und Entspannung, ist Autorin von 7 Büchern und hat 2014 das Projekt: Zuckerfrei ins Leben gerufen. Wir finden das Thema Zucker gerade jetzt besonders relevant und interessant, in Zeiten wo industriell hergestellte Lebensmittel einen immer größeren Platz in unseren Regalen einnehmen und den wenigsten bewusst ist, wie viel Zucker sie dadurch teils ganz unbewusst aufnehmen. Zucker versteckt sich nämlich neben den üblichen Verdächtigen wie Schokolade und Co. auch in einer ganzen Reihe von Produkten, bei denen wir es niemals erahnen würden. Wir alle sollten also mit dem Thema Zucker sehr viel bewusster umgehen und uns entsprechend schlau machen.

Auf Zucker zu verzichten ist allerdings oft leichter gesagt als getan: Da er sich in so vielen Lebensmitteln versteckt sind wir geradezu süchtig danach. Wenn man also von heute auf morgen jeglichen Zucker meidet, können anfangs sogar Entzugserscheinungen auftreten wie Kopfschmerzen, Heißhunger, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen. Hat man das jedoch erst mal überwunden, weist Hannah auf eine ganze Reihe von wahrnehmbaren Vorteilen hin: Ein besseres Sättigungsgefühl zum Beispiel, besserer Schlaf und ein besseres Wohlbefinden, Gewichtsverlust, reinere Haut und ein gesünderes Herz, um nur ein paar zu nennen.

Wir haben Hannah ein paar Fragen gestellt, wie sie überhaupt dazu gekommen ist, sich mit dem Zucker so intensiv auseinander zu setzen und worin sie die größten Benefits sieht.

1. Wann hast du angefangen, dich clean und zuckerfrei zu ernähren? Was hat dich dazu bewogen?

Im Jahr 2011 habe ich angefangen, mich nach dem Clean-Eating-Konzept zu ernähren und in diesem Zusammenhang habe ich auch begonnen, mich mit dem Thema „Zucker“ zu beschäftigen und ihn immer weiter zu reduzieren. Ausschlaggebend war für mich, dass ich mich während meines Studiums sehr ungesund ernährt habe und merkte, dass es mir dadurch immer schlechter ging. Ich fühlte mich schlapp und war oft müde – was unter anderem daran lag, dass ich viel zu viel Zucker gegessen habe.

2. Ist dir die Umstellung anfangs schwer gefallen? Was waren die größten Hürden/auf was fiel es dir am schwersten zu verzichten?

Also hilfreich war für mich, mir nicht zu sagen: „Ich darf jetzt nie wieder Zucker essen“! Dadurch habe ich mir selbst enorm den Druck rausgenommen es hat sich nicht so sehr nach „Verzicht“ angefühlt und hat die Umstellung erleichtert. Aber klar, am Anfang war es für mich auch eine Herausforderung, Nahrungsmittel ohne Zucker zu finden. Deshalb koche ich meistens selbst und greife nur selten zu industriell hergestellten Nahrungsmitteln. Anfangs hatte ich auch mit Heißhungerattacken zu kämpfen, die heute zum Glück Geschichte sind.

3. Gibt es Tipps und Tricks, die dir geholfen haben und die du uns an die Hand geben kannst?

Anfangs kann ich empfehlen, einmal zu überprüfen, in welchen Nahrungsmitteln, die man vorrätig hat und regelmäßig isst, Zucker enthalten ist. Oft steht nämlich nicht „Zucker“ unter den Inhaltsstoffen, sondern beispielsweise „Maltose“ oder „Dextrose“.

4. Wann hast du bei deiner 40 Tage Zuckerfrei Challenge erste Unterschiede wahrgenommen? Was ist dir am meisten aufgefallen?

Das kann ich gar nicht so genau sagen, bei mir war das ein langer Prozess. In meiner Kindheit war es so, dass die Familie während der Fastenzeit verzichtet hat – oft auf Süßigkeiten. Daher begleitet mich diese 40 Tage-Challenge eigentlich schon mein Leben lang, bis ich dann vor einigen Jahren angefangen habe, auf meinem Blog darüber zu berichten. Seit ich nur noch sehr wenig Zucker esse, bin ich in meinem Alltag viel leistungsfähiger und fitter. Außerdem ist meine Haut reiner geworden und ich habe ein paar Kilos verloren. Der Zuckerverzicht hat aber noch viele weitere positive Effekte: Der Geschmackssinn verändert sich und nach einiger Zeit schmeckt Süßes plötzlich viel intensiver. Manchmal sogar so schlimm, dass man Essen, das man früher mal sehr gerne mochte, auf einmal gar nicht mehr essen kann, weil es viel zu süß ist. Damit verschwinden dann auch die Heißhungerattacken.

5. Warum ist Zucker überhaupt so ungesund? 

Jeder Deutsche isst durchschnittlich 100g Zucker pro Tag – daraus resultieren unzählige Krankheiten und Gesundheitsprobleme. Denn Zucker enthält keine Vitamine oder Mineralstoffe, er sättigt nicht, macht dafür krank und abhängig. Seine einzigen Vorteile: er schmeckt verdammt lecker und liefert schnelle Energie. Glukose ist zwar für viele Körperfunktionen lebensnotwendig – alleine unser Gehirn verbraucht jeden Tag rund 140g! Unser Körper braucht aber keinen isolierten Zucker – denn auch die Stärke aus Getreide und Gemüse wird im Körper zu Glukose umgewandelt.

6. Wenn du nur einen guten Grund nennen solltest, um unsere Leser zur Zuckerfrei Challenge zu überzeugen, welcher wäre es?

Weil man sich durch den Verzicht von raffiniertem Zucker auf lange Sicht gesehen viel besser fühlt!


nice.jpg
Schoko-Erdnuss-Nicecream01.jpg

Zum Abschluss verrät uns Hannah noch einen richtigen Lebensretter, wenn der Heißhunger einsetzt und es unbedingt etwas Süßes sein muss - natürlich ganz ohne Zucker und schlechtes Gewissen!

Schoko-Erdnuss Nice Cream (2 Portionen)

  • 4 Bananen in Stücke geschnitten und tiefgekühlt
  • 50 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosblütensirup
  • 1 EL roher Kakao
  • 2 EL Erdnüsse
  • 2 EL Kakao-Nibs
  1. Die Bananen 10-15 Minuten auftauen lassen. Mit der Mandelmilch, dem Erdnussmus und dem Salz in einem guten Mixer zu Eis verarbeiten. Auf zwei Schälchen verteilen.
  2. Für die Schokosauce das Kokosöl schmelzen und Kokosblütensirup und Kakao unterrühren. Auf dem Eis verteilen.
  3. Die Erdnüsse grob hacken. Mit den Kakao-Nibs über Nicecream und Schokosauce geben. Sofort servieren.

win.jpg

Auf Hannahs Blog findest du wertvolle Tipps, wie dir der Zuckerverzicht leichter fällt, wie man die Zuckersucht besiegt, worauf du beim Einkaufen achten solltest, Zuckeralternativen und viel mehr! Ihre 40-tägige Zuckerfrei Challenge ist perfekt als Start für ein zuckerfreies Leben oder zumindest einen bewussteren Umgang mit Zucker. Und damit du das auch ausprobieren kannst, verlosen wir drei Exemplare von Hannahs Buch "Zuckerfrei - die 40 Tage Challenge". Alles was du dafür tun musst, ist uns in den Kommentaran zu schreiben, worauf dir der Verzicht am schwersten fallen würde und dein Name ist automatisch im Lostopf! Der Teilnahmeschluss ist am 26.08.2018. Viel Glück!

Blueberry Smoothie Bowl

Blueberry Smoothie Bowl

Italienische Bohnen

Italienische Bohnen