blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

Aubergine mit Schafskäse Dip und Granatapfel

Aubergine mit Schafskäse Dip und Granatapfel

IMG_0255.jpg

Seid ihr auch so große Auberginen Fans wie wir? Im Gegensatz zu vielem anderen Gemüse schmeckt die Aubergine besser je länger sie gekocht wird - dann wird sie richtig schön cremig. Dadurch, dass sie keinen sehr dominanten Geschmack hat ist sie sehr variabel und kann vielseitig kombiniert und verwendet werden. Zum Beispiel als Baba Ganoush, einem orientalischen Auberginen Püree oder als Parmigiana di Melanzane, ein italienischer Klassiker!

In diesem Rezept wird die Aubergine in dünne Scheiben geschnitten und scharf angebraten. Für die leichtere Variante wird sie lange im Ofen gebacken bis sie außen goldbraun und innen cremig ist. Anschließend wird sie mit einem leckeren Dip serviert - der würzige Schafskäse passt wunderbar zum milden Geschmack der Aubergine. Gewürztechnisch ist das Rezept sehr einfach gehalten: Salz, frischer Pfeffer und optional Chilliflocken. Aber auch Kreuzkümmel, Cayenne Pfeffer, gemahlener Koriander oder Paprika passen sehr gut.

IMG_0264.jpg
IMG_0258.jpg

Zutaten für 2 Personen

  • 6 geh. EL griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 100g griechischer Schafskäse
  • Salz nach Geschmack
  • Jeweils einige Stiele Minze, Petersilie und Koriander
  1. Joghurt und Schafskäse mit dem Pürierstab in einer hohen Schüssel pürieren
  2. Die Kräuter von den Stielen zupfen und grob hacken. Anschließend unter den Joghurt mischen. Im Kühlschrank kalt stellen, während die Aubergine gebraten wird.
  • 1 Aubergine
  • 4 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL frisch gem. Pfeffer
  • Chilliflocken nach Geschmack
  • 6 EL Bratöl
  1. Die Aubergine der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. (Das obere und untere Ende abschneiden!)
  2. Das Mehl gleichmäßig verteilt in einen großen Teller sieben. In einem anderen Teller das Ei mit den Gewürzen verquirlen
  3. Eine große Pfanne mit 6 EL Bratöl erhitzen. Wenn man ein Holzstäbchen hinein hält, sollten sich kleine Blasen bilden
  4. Auberginenscheiben erst im Ei, danach im Mehl wenden - sie sollten von beiden Seiten gleichmäßig benetzt sein
  5. Jede Scheibe von beiden Seiten 30-60 Sekunden scharf anbraten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen
  6. Sofort heiß mit Dip und einer Handvoll Granatapfelkernen servieren!

Leichte Alternative

  • 1 Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL frisch gem. Pfeffer
  • Chlliflocken nach Geschmack
  1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Die Aubergine der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden (das obere und untere Ende abschneiden!) und nebeneinander auf dem Backblech verteilen
  3. Das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chilli miteinander verrühren und über die Aubergine gießen. Mit den Händen das Öl in die Scheiben einmassieren bis alles gleichmäßig benetzt ist
  4. Für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen bis die Auberginen goldbraun sind und komplett durchgebacken
  5. Sofort mit dem Joghurt und einer Handvoll Granatapfelkernen servieren
IMG_0254.jpg
Superfoods - was sind das eigentlich?

Superfoods - was sind das eigentlich?

Wie ernährst du dich mental? #mentalhealth

Wie ernährst du dich mental? #mentalhealth