blog_Logo.jpg

Hi.

Wir bei Frank Juice finden, dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss - unsere Tipps für ein happy & healthy Lifestyle findest du hier. Auf deine Gesundheit!

Marokkanische Kichererbsen Pizza

Marokkanische Kichererbsen Pizza

IMG_2249.jpg
IMG_2254.jpg

Marokko meets Italy!

Wir lieben die italienische Küche und marrokanische Gewürze - warum also nicht beides in einem Rezept vereinen? Statt mit Tomaten und Mozzarella belegen wir unsere Pizza hier mit würzigen Kichererbsen und einem frischen Minzjoghurt. Ein bisschen Orient in deiner Küche!

Wir lieben Kichererbsen - sie sind eine super Proteinquelle (besonders wichtig für die Veggies unter uns!) und reich an Ballaststoffen, die die Verdauung in Schwung bringen und lange satt machen. Sie halten den Blutzuckerspiegel niedrig und haben einen positiven Einfluss auf unser Herzkreislaufsystem. Im Ofen werden sie außen schön knusprig und nehmen beim Backen die tollen Gewürze an. Joghurt, Gurke und Minze sorgen für eine schöne Frische, die wir vor allem bei den herrlichen Frühlingstemperaturen gerade lieben.

IMG_2248.jpg

Marokkanische Kichererbsen Pizza mit Minzjoghurt

Für den Pizzateig

  • 500 g Mehl
  • 275 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Salz
  1. Mehl und Salz in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die Hefe im Wasser auflösen und peu a peu unter das Mehl mischen. Olivenöl hinzufügen und den Teig auf einem leicht bemehlten Brett weiter und glatt kneten. Der Teig sollte keinesfalls an den Fingern kleben bleiben. Lieber noch etwas Mehl zugeben.
  2. Etwas Mehl in die Schüssel geben, den Teig einsetzen, mit einem Tuch bedecken und 10 Minuten an einen ruhigen warmen Platz stellen.
  3. Den Teig nochmals kneten, diesmal 10-15 Minuten. In 4 Teile teilen und jedes Stück weitere 3-5 Minuten kneten. Zu Kugeln formen, auf ein bemehltes Backblech geben und nochmals 30-40 Minuten an einem warmen Platz ruhen und gehen lassen.
  • 400 g gekochte Kichererbsen (über Nacht eingeweicht und in Salzwasser gekocht)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 geh. EL Dukkah (kann auch durch Ras el Hanout, Café d'Arabe oder Couscous Gewürz ersetzt werden)
  • Salz

Für den Minzjoghurt

  • 300 g Joghurt oder Sojajoghurt
  • 2 Minigurken
  • einige Stiele frische Minze
  • Salz
  • einige Chilliflocken
  • Chilliöl nach Geschmack zum Beträufeln für extra Schärfe
  1. Ofen auf 225 Grad vorheizen. Pizzateig (dicker als eine italienische Pizza) ausrollen. Auf Pizzableche oder auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen.
  2. Kichererbsen mit Öl und Dukkah verrühren und mit Salz abschmecken. Gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen und 13-15 Minuten backen. Je nach Ofen, können die Pizzen auch schneller knusprig gebacken sein.
  3. In der Zwischenzeit die Gurken waschen und schneiden. Die Hälfte der Gurken mit Joghurt, Chilli und Salz verrühren. Die andere Hälfte wird seperat als Topping gereicht.
  4. Mit der Minze genauso verfahren: Die eine Hälfte wird kleingeschnitten und in den Joghurt eingerührt, die andere Hälfte aufsparen.
  5. Die Pizzen aus dem Ofen nehmen und mit dem Joghurt, frischen Gurken und frischer Minze garnieren.
IMG_2257.jpg
7 Tipps für einen besseren Schlaf

7 Tipps für einen besseren Schlaf

Detox Symptome: Woher kommen sie und was tun dagegen?

Detox Symptome: Woher kommen sie und was tun dagegen?